Quick Studs 1100

  • Komplette Länge 10mm
  • Größengleich mit Equine Fusion Stud Kit All Terrain
  • Der Kopf besteht aus Hartmetall, der Gewindeteil aus gehärtetem Stahl

 

Verwendbar für alle Hufschuhmodelle mit folgenden Ausnahmen: 

Therapieschuhe, Equine Fusion Ultra

 

Montage:

Flex Boots: Vorbohren der Sohle ist nicht notwendig, die Studs werden mittels dem Montageaufsatz in die vorgegebenen Positionen in die Sohle gedreht.

Alle restlichen Hufschuhe: Es wird ein passender Montageaufsatz (unbedingt erforderlich) sowie eine Bohrmaschine oder ein Akkuschrauber benötigt. Zur Montage werden zuerst ca. 2 mm tiefe Löcher mit 5 mm Durchmesser (Holzbohrer 5mm) vorgebohrt, anschließend werden die Stollen mittels diesem Aufsatz eingedreht.

 

Allgemein empfohlene Anzahl der zu montierenden Studs:

  • Mindestens 4 Stück pro Schuh.
  • Ab einer Schuhbreite von 10 cm empfehlen wir 6 bis 12 Studs pro Schuh.

 

Demontage:

Die Studs können wieder entfernt werden. Es bleiben danach kleine Löcher in der Sohle, welche für den Sommeinsatz nicht störend sind. Je nach Abnutzung der Sohle und Verwendung der Studs, könnte ein zweites mal einsetzen der Studs in die Sohle schwierig werden.

 

Verwendung:

Um ein eventuelles Durchdrücken in die Sohle zu verhindern, kann man Equine Fusion Pads, Flex Kevlar Pads, Scoot Pads und myFreedm Sohlen verwenden.

 

 

Preis pro Set

23,00 €

  • verfügbar
  • 5 - 12 Tage Lieferzeit1

Hufschuhprofi Tipp:

 

Den Akku Schrauber oder Bohrer auf die langsamste Stufe stellen.

 

Die Studs beim Eindrehen anfangs etwas schief ansetzen, danach den Akkuschrauber gerade stellen, damit sie auch gerade drin sind. So "beißen" die Studs schneller.

Montage der Studs in den Flex Boot

Montage der Quick Studs in alle Hufschuhmodelle

ausgenommen Equine Fusion, Flex Boot und Therapieschuhe

Montage der Studs in die Equine Fusion Jogging Schuhe


Wir empfehlen die Verwendung der Studs für Flex Boot und Equine Fusion mit Pads: